Projekt

Wilde Nachbarn Baden-Württemberg

Image
Freibug i.Br.
In ganz Europa erobern Wildtiere den Siedlungsraum. Längst geht es nicht mehr um altbekannte Untermieter menschlicher Behausungen und Gärten wie Steinmarder, Igel und Fledermäuse; die Liste der „Stadttiere“ wird stetig länger. Die Professur für Wildtierökologie und Wildtiermanagement an der Uni Freiburg beschäftigt sich in Kooperation mit der Professur für Forst- und Umweltpolitik seit 2010 mit diesem Thema. Mit bw.wildenachbarn.de erhalten Bürgern die Möglichkeit, Wildtiersichtungen zu melden.

Wilde Nachbarn und StadtWildTiere

Image
Fuchs in einem Park
Viele unserer wilden Nachbarn leben versteckt und sind nachtaktiv. Die Projekte Wilde Nachbarn und StadtWildTiere möchten diese heimlichen Siedlungsbewohner sichtbar und erlebbar machen. Lernen Sie die Projekte Wilde Nachbarn und StadtWildTiere, deren Hintergründe und Ziele kennen.
Image
Junger Igel
Das Gesamtprojekt StadtWildTiere und Wilde Nachbarn wird über Unterstützungsbeiträge von Privaten und Organisationen finanziert. Hier erfahren Sie mehr dazu.
Image
Ein Dachs in der Wiese in schwarz-weiss
In den Projekten Wilde Nachbarn und StadtWildTiere pflegen wir die Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen. Hier finden Sie eine Auflistung dieser Organisationen.